gruenistnichtblau

Konservendosenlyrik und anderes..
 

Meta





 

Abend

Ich sitze am Küchentisch. Vor mir ein Blatt Papier und ein Aschenbecher.
Neben mir eine Flasche Bier. Es ist sicher schon die sechste. Ich will es
gar nicht wissen. Ich will auch nicht wissen, wie lange ich schon hier sitze
und versuche meine Gedanken aufzuschreiben. Frage mich, ob es überhaupt einen Sinn hat. Noch ein Schluck Bier und eine Kippe. Hilft aber auch nicht. Ich sollte mich schlafen legen. Doch ich weiß, das ich wieder Alpträume bekommen werde. Depressionen, sagt der Arzt. Schwachsinn, denke ich. Bin ich wirklich so krank? Ich glaube nicht. Ich habe einfach nur die Realität erkannt, und gemerkt, das sie schmerzt.
Wer naiv in seiner Traumwelt lebt, wird niemals Probleme haben und sich glücklich fühlen. Alle Anderen werden als krank oder depressiv bezeichnet. Schöne Scheiße.

1.4.11 21:42

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen