gruenistnichtblau

Konservendosenlyrik und anderes..
 

Meta





 

Der Tag danach

Ich wache auf und weiß, dass irgendetwas passiert war.
Gestern Abend.
Filmriss. Scheiße.
Es war eine heftige Nacht.
Schweißtreibende Träume.
Irgendein blondes Ding gefickt.
Name egal. Sieht man sowieso nie wieder.
Vollrausch gehabt. Diesmal nur in mono.
Ich will aufstehn und bemerke, dass mein Bett feucht ist.
Bettnässer?Nein. Blut. Überall.
Mein ganzes Bett scheint davon durchtränkt zu sein.
Auf meinem Arm eine lange, tiefe Schnittwunde.
Woher, weiß ich nicht. egal.
Ich greife nach meinem Tabak und drehe mir eine Kippe.
Durch einen Berg aus Müll, kämpfe ich mich vorwärts in Richtung Balkon.
Zünde meine Kippe an. Rauche.
Ich lebe. Scheiße.

1.4.11 21:41

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen